top of page

Wohnsituation der Studierenden




Die Wohnsituation der Studierenden ist ein akutes Problem. Es muss direkt angegangen werden, insbesondere durch die WOKO (Studentische Wohngenossenschaft Zürich), welche durch die Studierendenverbände der Zürcher Hochschulen getragen wird.

Über die WOKO konnten bereits über 4000 Zimmer unter dem Marktpreis (für ca. CHF 550) angeboten werden, und das Angebot soll weiter wachsen.

Stadt Zürich und Kanton Zürich müssen den gemeinnützigen Wohnungsbau fördern, z.B. über WOKO und Jugendwohnnetz JUWO. Das ist ein bewährtes Modell. Nur so können wir mit den weiter steigenden Studierendenzahlen umgehen und für ausländische Studierende attraktiv bleiben.


Vielen Dank an die 20 Minuten Redaktion: Erika Unternährer, Michelle Ineichen & Yasmina Mark.






0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page