top of page

Blog

Aktualisiert: 24. Aug. 2021

Das Verwaltungsgericht des Kantons Zürich gibt uns in seinem Entscheid vom 8. Juli 2021 teilweise recht und hebt die Bestimmungen zu Geldstrafen als Disziplinarmassnahmen sowie die eingeschränkte Akteneinsicht auf.


Hier veröffentlichen wir unsere Medienmitteilung und das Urteil des Verwaltungsgerichts des Kantons Zürich.


2021.08
.23 Medienmitteilung zum Urteil des Verwaltungsgerichts des Kantons Zürich betreffl
Download 23 MEDIENMITTEILUNG ZUM URTEIL DES VERWALTUNGSGERICHTS DES KANTONS ZÜRICH BETREFFL • 66KB
2021.08
.23 Urteil des Verwaltungsgerichts des Kantons Zürich betrefflich der neuen DVO der
Download 23 URTEIL DES VERWALTUNGSGERICHTS DES KANTONS ZÜRICH BETREFFLICH DER NEUEN DVO DER • 10.83MB

Eine Übersicht aller Positionen finden Sie hier: vsuzh.ch/positionen


Aus der Medienmitteilung:


Das Verwaltungsgericht bestätigt die Haltung des VSUZH, dass das Sonderstatusverhältnis, in dem sich Studierende an der Universität befinden, kein ausreichender Grund dafür ist, ohne ausdrückliche Grundlage im Gesetz Geldstrafen einzuführen.


Aufgehoben wurde auch der § 19 der Disziplinarverordnung, der die Akteneinsicht der Betroffenen regelt und eine Einschränkung des Akteneinsichtsrechts bis nach der Befragung aller am Verfahren beteiligten Personen vorsah. Das Verwaltungsgericht bestätigt die Bedenken des VSUZH, dass die Akteneinsicht nicht allgemein in solch erheblicher Weise eingeschränkt werden darf, sondern nur im Einzelfall und nach einer sorgfältigen Interessenabwägung möglich ist.


Das Verwaltungsgericht hat klargestellt, dass der VSUZH als Vertretung der Studierenden deren Rechte auch in juristischen Belangen vertreten kann. Die Universität Zürich bestritt jedoch im Verfahren die Beschwerdeberechtigung des VSUZH, da eine solche nicht explizit in dessen Statuten vorgesehen ist. Der VSUZH begrüsst diesen Entscheid, bestätigt das Gericht damit nicht nur dessen Prozessfähigkeit, sondern ebnet auch den Weg für andere Studierendenverbände, die die Interessen ihrer Mitglieder gegen universitäre Entscheide vor Gericht vertreten möchten.


Vorstand des VSUZH





Bist du eine verantwortungsvolle Person, die sich für studentisches Engagement und gemeinnützige Vereine der UZH interessiert und dabei mithelfen möchte, Studierendenprojekte im Umfeld der UZH zu unterstützen? Hast du Erfahrung bei der Organisation von Events? Bist du eine kommunikationsfreudige Person, die gerne mit neuen Personen in Kontakt tritt und Studenten und studentische Gruppen vernetzt? Dann bist du genau richtig für diese Stelle! Wir suchen nämlich per 1. November eine*n Projektberater*in in der Förderung gemeinnütziger Studierendenprojekte für die VSUZH Impulsfabrik.




Die VSUZH Impulsfabrik ist das Zentrum für studentisches Engagement an der UZH. Sie ist Beratungsstelle sowie Anlaufpunkt für gemeinnützige Studierendenprojekte im Umfeld der UZH. Die Hauptaufgabe der Impulsfabrik ist es, studentischen Organisationen und Einzelpersonen mit einer Projektidee in den Bereichen Ressourcenzugang, Projektmanagement, Vernetzung und Mitgliederrekrutierung Unterstützung und Beratung zu bieten.


Aufgaben der Co-Leitung sind unter anderem:

  • Beratung und Förderung von gemeinnützigen studentischen Initiativen und Engagement im Umfeld der Universität Zürich (UZH)

  • Ermöglichen von Ressourcenzugängen (Räume, Kommunikationskanäle, Fundraising)

  • Organisieren von Vernetzungsevents

  • Kommunikation des Angebots der Impulsfabrik in Online- und Printmedien

  • Instandhaltung und Optimierung der bisherigen Infrastruktur und Dienstleistungen

  • Strategisches Weiterentwickeln der Beratungsstelle

  • Management des Projektbudgets und Reporting an die Trägerschaft der Impulsfabrik

Anforderungen an Dich für diese Stelle:

  • Studium an der UZH oder Kenntnisse der gemeinnützigen Vereine im Umfeld der UZH

  • Erfahrungen im Organisieren von mittelgrossen Events

  • Kenntnisse in Office und CMS sowie in der Bedienung grafischer Software

Kommunikative Fähigkeiten und Freude an der Vernetzung studentischer Projekte und

  • Gruppen

Interessiert? Dann schicke uns Deine Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf mit Foto, Arbeitszeugnisse, etc.) an praesidium@vsuzh.ch


Wir freuen uns auf dich!


English version below


Von Liane zu Liane schwingen wir uns auf den Blauen Platz des Campus Irchel. Umgeben von Dschungeldickicht lauschen wir mit den Siamangs bester elektronischer Musik. Taucht auch ihr in die Welt der Tropen ein und tanzt mit uns bis die Bäume beben, Baloo Ruhe und Gemütlichkeit vergisst und der Dschungel langsam in der Dunkelheit versinkt.



***Line-Up***:

Animal Trainer (Hive Audio, Katermukke)

Juli Lee

Aaron Khaleian

Fabio Di Marco

Therèse


***Infos***

Zutritt nur mit COVID Zertifikat (Getestet, genesen, geimpft) und gültigem Ausweis (Veranstaltung mit über 1000 Personen)

Mindestalter: 18 Jahre

Vergünstigung für Mitglieder des VSUZH und Studierende Schweiz - Eine VSUZH-Mitgliedschaft auf Tixpot heisst nicht, dass man im Verband der Studierenden der Universität Zürich (VSUZH) Mitglied ist!

Wir haben ein Cashless Payment System, Bargeld ist KEIN Bezahlmittel am Event

Beachte: hast Du noch ein Ticket für den Tanz am Irchel 2020, ist dies NICHT für die kommende Veranstaltung gültig. Du kannst Dir jedoch den Ticketpreis (abzüglich Bearbeitungsgebühr) zurückerstatten lassen.


 

We swing from vine to vine on the Blue Square of the Irchel campus. Surrounded by jungle thickets, we listen to the best electronic music with the Siamangs. Dive into the tropical world and dance with us until the trees shake, Baloo forgets his bare necessities and the jungle slowly sinks into darkness.


***Line-Up***:

Animal Trainer (Hive Audio, Katermukke)

July Lee

Aaron Khaleian

Fabio Di Marco

Therèse


***Info***

Admission only with COVID certificate and valid ID (Event with over 1000 guests)

Minimum age: 18 years

Discount for members of the VSUZH and students Switzerland. A VSUZH membership on Tixpot does not mean that you are a member of the Zurich University Students Association (VSUZH).

Please note: if you still have a ticket for Tanz am Irchel 2020, it is NOT valid for the upcoming event. However, you can have the ticket price (minus handling fee) refunded.

Standeszugehörigkeit an der UZH
Stellungsnahme VSUZH zu den Massnahmen der UZH betreffend das Coronavirus
Hearing mit Rektor Kandidat Michael Schaepmann
bottom of page